Surfbrett - Selbstbau

Der Bau von Surfbrettern wird individuell sehr verschieden gehandhabt. Fast jeder hat seine eigene Methode, sowohl bei der Bauweise, als auch bei der Auswahl der Materialien. Im Folgenden geben wir Hinweise auf eine Methode, bei der ein Schaumkern mit einem glasfaserverstärkten Kunststoff ummantelt wird.

Allgemeines:

Schaumkern Hier findet sowohl Polyurethan (PU), als auch Styropor-Schaum Verwendung. Auf PU-Kernen kann mit Polyester- und Epoxydharzen gearbeitet werden, auf Styropor-Schaumkernen nur mit Epoxydharzen.
Styropor-Schaumkerne können aus einer Platte herausgearbeitet werden (Höchststärke 12 cm), oder aus mehreren Platten geringerer Stärke, wobei beim Verkleben auch gleich eine gewisse Formgebung (Durchbiegung) möglich ist.
GFK-Mantel auf PU-Schaumkern Hier wird eine Glasfasermatte- oder Gewebeschicht mit Polyesterharz oder Epoxydharz aufgebracht (auflaminiert).
GFK-Mantel auf Styropor-Schaumkern Hier kann die Glasfaserschicht nur mit bestimmten Epoxydharzen auflaminiert werden. Bei den von uns lieferbaren Epoxydharzen haben Sie die Gewißheit, daß keine Veränderung oder Auflösung des Kerns eintritt.
Füllspachtel dient zum Ausgleich unebener Stellen des zugeschnittenen Schaumkerns.
Er trocknet sehr schnell und läßt sich schleifen.
Glasfasermatten bestehen aus mehreren durcheinander liegenden, zusammengepreßten und verklebten Glasfasern. Sie sind in Flächengewichten von 225 bis 900 gr/qm erhältlich.
Glasgewebe besteht aus gewebten Glasfasern, leinwandartig oder in Köper, das schräg gezogen werden kann. Glasgewebe ist von 20 bis 900 gr/qm erhältlich.
Glasfaservlies ist ein dünnes Vlies aus Glasfasern für eine ebene Oberfläche mit 30 gr/qm.
Polyesterharze sind drei-komponentige Harze (Harz + Beschleuniger + Härter - wobei der Beschleuniger meist schon in den Harzen enthalten ist) und preisgünstiger als Epoxydharze.
Epoxydharze sind zwei-komponentige Harze (Harz + Härter). Sie sind qualitativ hochwertiger als Polyesterharze.
Abschlußlack dient als letzter Auftrag. Er ist auf Polyester- oder Epoxydharzbasis erhältlich und mehreren Farbtönen.
Zusatzabschlußlack ist ein klarer Polyester- oder Epoxydharz-Abschlußlack mit Glitterzugabe in div. Farbtönen, wobei Harz und Glitter extra geliefert werden. Die Zusammenstellung der Glitter und Menge kann daher selbst bestimmt werden.
Der Zusatzabschlußlack muß auf den noch nicht ganz getrockneten Abschlußlack aufgetragen werden, oder der getrocknete Abschlußlack muß vor Auftrag des Zusatzabschlußlackes leicht angeschliffen werden.

zur Startseite